• Die Grüne Stadt

Kalanchoë im Urban Jungle – Sukkulente mit Lampionblüten

Glocken-Kalanchoë

Grüne Zimmerpflanzen zwischen schlichten, schönen Deko-Elementen – auf Instagram und Co. finden sich unzählige Bilder solcher Pflanzenarrangements, mal sympathisch chaotisch, mal mit einem Hauch von Avantgarde. Die Pflanzenliebhaber nennen den Look Urban Jungle, was durchaus selbstironisch gemeint ist: Städter ohne Garten, Balkon oder Terrasse entdecken auf der Suche nach ein wenig Grün die Exotik der Zimmerpflanze. Den Urban Jungle Gardeners geht es darum, Lebendigkeit in ihr Zuhause zu bringen, um gesundheitliche Aspekte und um die Liebe zu Pflanzen.

Zu dieser unkomplizierten Art passt die Glocken-Kalanchoë (Kalanchoë manginii) perfekt. Sie stammt ursprünglich aus Madagaskar und wird daher auch Madagaskarglöckchen genannt. Schlicht grün und doch aufsehenerregend anders sind ihre Blüten: In großen Trauben baumeln sie wie kleine Lampions an den zarten Stielen. Bei manchen Sorten sind die Blüten orange, rot oder rosa gefärbt. Die Kalanchoë gehören zu den häufig unterschätzten Zimmerpflanzen. Ihre Vielfalt ist überraschend groß, sie blühen monatelang und brauchen dabei nur wenig Pflege. Die sukkulenten Pflanzen können Wasser in den Blättern speichern und müssen daher auch im Sommer nicht mehr als einmal in der Woche gegossen werden. Problemlos überstehen sie ein langes Wochenende allein daheim. Ein sonniger Standort fördert ihre Blütenbildung und einmal im Monat etwas Pflanzennahrung sorgt für die nötige Power. So fühlt sich die Glocken-Kalanchoë im Urban Jungle überaus wohl. Weitere Informationen sind unter www.kalanchoe.nl/de zu finden.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*