• Die Grüne Stadt

Mythos Orchideen – Von leidenschaftlichen Sammlern, fernen Ländern und besonderen Sorten

Mythos Orchideen

Die Orchidee ist eine der ungewöhnlichsten Pflanzengattungen. Viele Arten und Sorten kommen in der Natur nur in schwindelerregender Höhe auf tropischen Bäumen vor. Europäischen Pflanzensammlern fiel es daher anfangs nicht leicht, sie im Gewächshaus zu kultivieren. Damals war es spektakulär, wenn es gelang, bestimmte Orchideen zum ersten Mal zur Blüte zu bringen. In diese Zeit der botanischen Entdecker, Orchideenjäger und abenteuerlichen Expeditionen entführt Catherine Valdon ihre Leser mit ihrem Buch „Mythos Orchideen”.

„Ob Wissenschaftler, Kaufmann, Aristokrat, Mann der Kirche oder einfach Pflanzenliebhaber – alle interessierten sich für Orchideen. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts war so mancher bereit, Unsummen für eine einzige Blüte auf den Tisch zu legen”, erzählt die Autorin. Historische Zeichnungen und Fotografien geben einen Einblick, unter welch schwierigen Bedingungen Menschen sich auf die Suche nach den exotischsten, seltensten und schönsten Orchideen machten. Großformatige Bilder zeigen ihre Blüten in voller Pracht. Sie illustrieren die teils unglaublichen Geschichten rund um die Kulturhistorie der Orchidee. Dabei vermittelt die Autorin nützliches Pflanzenwissen, erzählt von besonderen Sorten und komplettiert dies mit passenden Zitaten berühmter Persönlichkeiten. Außerdem gibt Vadon einen Überblick über bedeutende Botaniker und die aktuell wichtigsten Sammlungen weltweit.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*